Sonntagsgedanken 29-08-2021 – Ich mag keine Schwedenkrimis

Ich mag keine „Schweden-„Krimis, verzeihen Sie mir. Wenn die Mörder zugleich kapitalistische, alte Nationalsozialisten sind, die Kinder missbrauchen und Atommüll verschieben, zweifle ich am Verstand der Autoren. Wer denkt sich so einen Mist aus? Und dass der Tatort diese Klischees kopiert – Die meisten Mörder im Tatort sind Unternehmer oder Banker – macht das nicht besser.

Lesen Sie statt dessen lieber die Bibel: Das Böse kann sich in jedes Leben schleichen, bei Kain und Abel ist es – ironisch gesagt – sogar ein Bio-Ackerbauer, der seinen Bruder, einen Fleischproduzenten erschlägt.

Die Menschen-Welt ist eben nicht so einfach in gut und böse einzuteilen, wie man denkt. Auch Vegetarier können Mörder werden und Unternehmer sind wie alle anderen auch Menschen, die meist gut sein wollen.

Es gibt gute und es gibt böse Menschen, aber hüten wir uns davor zur denken, man würde ihnen das von außen ansehen!

Predigttext am Sonntag, 29. August 2021 ist 1.Mose 4, 1-16a

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s