Hoffnung ist kein Fehler, Mad Max!

Mad-Max-Fury-Road-Poster

(Abb.: Filmplakat nach forbes.com)

„Du weißt, dass Hoffnung ein Fehler ist, sagt Endzeit-Kämpfer Mad Rockatansky im hochgelobten Film Mad Max: Fury Road. „Wenn du das Zerbrochene nicht heilen kannst, wirst du verrückt!“

Tatsächlich? Ist es nicht eher so, dass man verrückt werden würde in einer Welt, in der es keine Hoffnung gibt. Hoffnung alleine gibt uns die Kraft, Gutes zu tun und Schweres zu überstehen. Optimismus ist keine Krankheit, sondern eine gesunde Lebenseinstellung. Hoffnung blickt in die Zukunft und macht uns fähig, sie zu bestehen.

Von großer Hoffnung erzählt der Predigttext am kommenden Sonntag, von Lazarus, der von den Toten auferweckt wird. Verrückt? Vielleicht. Kaum zu glauben? Sicherlich. Und dennoch wahr? Ganz bestimmt!

Predigttext am Sonntag, 20. September 2015, ist Johannes-Evangelium 11, 1-45 (in Auszügen)

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Evangelien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s