Der Himmel auf Erden

Children Playing

Foto: istockphoto • stevecoleimages • Atlanta, Georgia

„Ihr liebt das Leben – Wir lieben den Tod!“ haben die islamistischen Attentäter von Madrid 2004 geblökt. Ein Satz, so dumm wie präzise zugleich. Wir Christen lieben tatsächlich das Leben, denn „Gott hat uns lebendig gemacht“, wie es in der Predigt am Sonntag heißt. Er hat uns dieses Leben geschenkt, die Sonne, die uns weckt, das Baby, das uns entzückt, den Mut, der uns anspornt, die Zärtlichkeit, die uns das Paradies erahnen lässt.

Das dieser „Himmel auf Erden“, von dem in der Bibel auch die Rede ist, manchmal kaum zu spüren ist, wissen wir dabei nur allzu gut. Zu viel Leid, das Menschen einander bereiten; zu viel Dummheit, zu viel Hass, zu viel Gewalt. Und neben all dem, auch zu viel Ungewissheit und Angst in uns selbst.

Vollkommenheit dürfen wir offenbar nicht zum Maßstab eines schönes Lebens machen. Aber Gnade und Liebe sind es, die das Leben schön machen. Sie zu entdecken und wert zu achten, ist wohl der Beginn des „Himmels auf Erden“.

Predigttext am Sonntag, 7. August 2016, ist Epheserbrief 2, 4-10.

Pfarrer Treiber predigt sonntags um 10:30 Uhr in der Matthäuskirche Heilbronn-Sontheim.

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s