09-05-2020 – Oberschenkelbruch

Margaret Mead, die amerikanische Völkerkundlerin wurde mal gefragt, wann eigentlich die menschliche Zivilisation begonnen hat. Was sieht man da, wenn man Ausgrabungen macht.

Der Student dachte, sie würde sagen Fischhaken oder Töpferwaren. Aber sie sagte: Das erste Zeichen von Zivilisation ist, wenn man bei Ausgrabungen einen menschlichen Oberschenkelknochen entdeckt, der nach einem Bruch verheilt ist. Denn wer den Oberschenkel bricht, stirbt. er kann nicht mehr zum Fluss gehen, um zum trinken und vor Gefahr nicht mehr wegrennen. Kein Tier überlebt ein gebrochenes Bein.

Ein verheilter Oberschenkelbruch ist also der Beweis, dass hier einem von anderen geholfen wurde, dass sie zusammen waren, bis das verheilt war. So beginnt die Zivilisation. Menschen die zusammenbleiben, um einander zu helfen. Genau das ist es, auch jetzt. Zivilisation heißt: Helft euch und nehmt Rücksicht. Nur gemeinsam werden Corona besiegen. 

Ihr Pfarrer
Matthias Treiber

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s