Demut vs. Selbstüberschätzung

Der alte Tennisstar, der durch die Medien irrlichtert; der Journalist, der Politiker mit ihren Doktorarbeiten abschießt; die Filmdiva, die weiß, wo der Klimawandel herkommt – wohlvertraute Erscheinungen unserer Mediengesellschaft, die eines verbindet: eine grandiose Selbstüberschätzung.

Keinem dürfte es ganz fremd sein, mehr vorzugeben, als man ist und mehr zu versprechen, als man halten kann. Im Predigttext des kommenden Sonntags spielt Petrus diese Rolle und erinnert uns mit seinem Versagen daran, dass wir alle fehlbare Wesen sind und uns deshalb ein bisschen mehr Demut – oder nennen wir es in der heutigen Gesellschaft: Zurückhaltung – in den meisten Fällen gut anstünde.

Für Interessierte: Predigttext am Sonntag, 17. Februar 2013 ist Lukas 22, 31-34.

Pfarrer Treiber predigt jeden Sonntag um 9:30 Uhr in der Matthäuskirche in Heilbronn-Sontheim.

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Evangelien, Neues Testament abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s