Fenster oder Türchen?

Adventskalender

(Foto: wikicommons/BriYYZ)

Fenster oder Türe? heißt es beim Blick auf den Adventskalender. Ganz klar: Für mich sind das dort Türchen. Ein morgendlicher Blick durch das Fenster in eine bessere Welt mag ja ganz schön sein, aber durch eine Türe kann man gehen. Advent öffnet uns die Türen zu einem besseren Leben, zu Hoffnung, zu Glaube, zu Liebe.

Manchmal fehlt uns nur der Mumm, tatsächlich hindurch zu treten durch die Adventstüre, und so das Schlechte hinter uns zu lassen und das Neue zu begehen.

Die Bildersprache des Advents ist einfach toll! Und in allem geht es darum, dass Weihnachten nicht nur „besinnlich“ wird, sondern fröhlich, weil es uns eine neue Welt eröffnen kann.

Predigttext am 2. Advent, 8. Dezember 2013, ist Offenbarung 3, 7-13.

Pfarrer Matthias Treiber predigt jeden Sonntag um 9:30 Uhr in der Matthäuskirche in Heilbronn-Sontheim.

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Neues Testament, Sonstige Schriften abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s