Sanftmut erfordert Mut

Bernhard_Plockhorst_-_Good_Shephard

Jesus als Vorbild an Sanftmut – Gemälde von Bernhard Plockhorst (wikicommons/gemeinfrei)

Wie Demut ist auch Sanftmut tatsächlich eine Form von Mut. Wer auf harte Begegnungen mit anderen nicht mit Härte reagiert, sondern sanft, zurückhaltend und gelassen, muss schon alle seine Kräfte zusammennehmen, um den inneren Schweinehund zu überwinden, der sagt: Zahl Gleiches mit Gleichem heim.

Wer schon mal einen so richtig bösen Streit hatte, mit dem Nachbarn, der einem das Leben schwer macht, oder dem ehemaligen Freund, der unbelehrbar in alten Wunden stochert, der weiß, wie viel Kraft es kostet, so etwas wegzustecken und dem anderen nur aus dem Weg zu gehen ohne beweisen zu wollen, dass man recht hat.

Aber Sanftmut ist zum Glück ein Mut, der uns zuwächst, wenn wir glauben können, dass wir geliebt sind – nicht von unserem Nachbarn, aber von Menschen, die uns viel wichtiger sind, und von Gott, dessen Geist sich in unserer Sanftmut zeigt.

Predigttext am Sonntag, 12. Oktober 2014 ist Epheserbrief 4, 1-6.

Pfarrer Matthias Treiber predigt jeden Sonntag um 10 Uhr in der Matthäuskirche Heilbronn-Sontheim.

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Neues Testament, Paulus abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s