Leben heißt Wachsen – auf welchem Boden?

Field_Hamois_Belgium_Luc_Viatour

Foto: Luc Viatour / http://www.Lucnix.be (wikicommons)

Das Leben ist ein einziges Wachsen. Manchmal lebt man auf kargem Boden, manchmal geht es durch Dornen hindurch, meist aber hat man doch auch das Glück, auf fruchtbarem Boden zu leben: gute Menschen um sich, Liebe in Familie und Freundeskreis, Auskommen oder erfülltes Tun.

Das biblische Bild von der Saat, (dem Wort Gottes, das auf verschiedenen Böden mehr oder wächst oder vergeht) ist unmittelbar anschaulich und lässt sich leicht auf unser Leben übertragen. Dabei sollten wir uns nicht damit quälen, nun zu klagen, wie karg der Boden ist, auf dem wir leben. Die besten Lebensbedingungen finden sich allgemein ja in den Ländern, in denen das Leben auch einmal rau ist und es wenig Rohstoffe gibt. Das gilt wohl auch für unser je eigenes Leben.

So schlimm das manchmal ist: Reif zu werden, ist anstrengend und manchmal leidvoll. Aber der Boden unseres Lebens ist meist fruchtbarer als wir denken.

Predigttext am Sonntag, 8. Februar 2015 ist Lukas 8, 4-8.

Pfarrer Treiber predigt sonntags um 10 Uhr in der Matthäuskirche Heilbronn-Sontheim.

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s