20-06-2020 – Sommeranfang

Heute um 23:42 beginnt der Sommer, heute ist der längste Tag des Jahres. Zwiespältig. Denn ab jetzt werden die Tage wieder kürzer, es wird langsam wieder dunkler. Dabei fängt der Sommer jetzt erst an – und in diesen Coronazeiten hat ja man schon das Gefühl, um den Frühling betrogen worden zu sein. Sei’s drum.

Auch wenn die Gärten zu trocken sind und der Schutz der Gesundheit einem manchen Spaß im Freien verdirbt. Wir nehmen es, wie es ist. Versuchen es jedenfalls. „Geh aus mein Herz und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit“ haben wir bei den Sommerfreizeiten immer gesungen. Paul Gerhard hat das Lied geschrieben. Kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg als Deutschland verwüstet war.

Der Sommer lässt sich die Lebensfreude nicht nehmen. Wenn alles blüht und spielt, fällt es schwer, sich in seinem Griesgram zu vergraben. Helligkeit ist ansteckend. Wer Schönes sieht, soll Gutes tun. Wer Gutes erlebt, soll Schönes erhoffen.  „Hilf mir und segne meinen Geist mit Segen, der vom Himmel fleußt“ heißt es am Ende des Lieds. Genau das wünsche ich Ihnen und mir für diese Sommerzeit. Dass Gottes Segen für uns sichtbar wird.

Ihr Pfarrer
Matthias Treiber

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s