11-07-2020 – Bete und arbeite

Heute ist der Gedenktag des Heiligen Benedikt – übrigens auch in der Evangelischen Kirche. Seinen berühmtesten Satz kennen Sie bestimmt: Bete und arbeite. Ora et labora. – auch wenn der Satz erst Jahrhunderte später bewegt ist. Beides gehört zusammen. Beten, nachdenken, erkennen Und dann aber auch die Arbeit. Dass man etwas tut und schafft. Man muss schließlich von etwas leben.

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, heißt es in der Bibel. Aber vom Gebet alleine eben auch nicht. Deswegen wollte Benedikt keine Mönche, die anderen auf der Tasche lagen, sondern solche, die für ihren Lebensunterhalt auch arbeiteten. Landwirtschaft betrieben oder Bücher abschrieben. Und vor allem organisierte Benedikt als erstes die Pflege in den Klöstern, war also fast so etwas wie der Begründer des ersten Krankenhauses.

Grund genug, auch für uns Evangelische, dass wir uns heute an ihn erinnern.

Ihr Pfarrer
Matthias Treiber

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s