20-07-2020 – Reisen in diesem Jahr

Sommerzeit ist Ferienzeit ist Reisezeit. Diese Gleichung galt seit Jahrzehnten in Deutschland. Nur in diesem Jahr nicht. Zwei Drittel der Deutsche wollen diesen Sommer gar nicht verreisen, und von den Reisenden wird ein großer Teil wohl in Deutschland bleiben.

Dabei gilt doch der Satz von Augustinus nach wie vor: „Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.“ Man muss die Welt mit eigenen Augen sehen. Fernsehen ist kein Ersatz. Reportagen haben einen vorgegebene Blickwinkel. Und das lehrreiche Gefühl, in der Fremde zu sein, stellt sich eben nur ein, wenn man tatsächlich in der Fremde ist.

Was bleibt also dieses Jahr? Vielleicht hier das Fremde suchen. Das wird bei jedem anders sein, aber andere Seiten der Welten lassen sich auch hier aufschlagen. Man muss eben nur mal seine Wohlfühlzone verlassen. Neukölln statt Potsdam; Ludwigshafen statt Heidelberg und zum Essen mal in ein Lokal mit einer Nationalküche, von der man keine Ahnung hat- und den Wirt fragen, was er empfiehlt. 

Und so erkennen, dass Deutschland nicht der Nabel der Welt ist, sondern nur eine von vielen schönen Seiten in diesem Buch, das die Welt ist.

Bleiben Sie behütet!
Ihr Pfarrer
Mathias Treiber

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s