24-07-2020 – Vorsicht beim Beten

„Sei vorsichtig, worum du betest. Vielleicht bekommst du es ja.“ In einem Roman von Stephen King habe ich mir das als Zitat angestrichen. Worum beten Sie, wenn Sie beten? Die meisten beten wohl um Dinge wie Gesundheit oder die Lösung von großen Problemen, die man hat, um das Wohlergehen in der Familie und ein bisschen Glück im Leben. Nichts, wo man vorsichtig sein müsste. Und alles Dinge, die man gerne und zu Recht hätte.

In dem Roman geht es bei dem Zitat allerdings um ziemlich konkrete Vorstellungen von dem, was man sich unbedingt wünscht: Den Traum-Mann – den es aber wohl gar nicht gibt; oder das viele Geld – das aber höchstens beruhigt, aber nicht wirklich glücklich macht.

Doch zum Glück bekommen wir selten, worum wir beten. Dietrich Bonhoeffer hat das mal treffend gesagt: „Gott erfüllt nicht alle unsere Wünsche, aber alle seine Verheißungen.“ Deswegen muss man nicht vorsichtig sein, wenn man betet. Sondern nur damit rechnen, dass Gott nicht unsere Probleme löst. Was wir von ihm bekommen, sind Glaube, Liebe und Hoffnung. Und, so bete ich: Gott, gib mir die Kraft, das zu erreichen, was mir gut tut. Mehr muss es nicht sein.

Ihr Pfarrer
Matthias Treiber

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s