14-08-2020 – Navajo Code Day

Am 14 August ist in den USA der Navajo Code Day. Er erinnert an die Angehörigen des Stammes der Navajo, die im Zweiten Weltkrieg aus ihrer Sprache einen Code entwickelten, den niemand entschlüsseln konnte. Zum einen weil die Sprache einmalig ist und keiner anderen ähnlich. Es gibt sie auch nicht schriftlich – und vor allem gab es außerhalb des Stammes niemanden, der sie sprach, vor allem keine Deutschen und Japaner. In Florida erinnert dieser Gedenkstein an die Code-Talker, wie man sie nannte. Der Film „Windtalkers“ erzählt von ihnen.

Eine Sprache, die andere nicht verstehen können. Vor allem die Bösewichte nicht. Dem König Belsazar aus der Bibel ging es so. Er missbraucht heilige Gefäße aus dem Tempel und sieht daraufhin eine geheime Boshaft and er Wand: „Mene mene tekel u-parsin.“ Nur der Prophet Daniel kann den Code entschlüsseln, aber da ist es für den bösen König schon zu spät.

Menetekel nennt man heute eine Warnung, die nicht verstanden wird. Vor allem Leute, die Falsches oder Böses tun, verschließen oft Augen und Ohren. So wie die Deutschen im Zweiten Weltkrieg, die nach der Invasion in der Normandie den Code der Navajo nicht verstanden haben.

Gott leite uns mit seinem Wort immer auf dem richtigen Weg.

Ihr Pfarrer
Matthias Treiber

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s