Sonntagsgedanken 20-09-2020 – Paradies oder Freiheit

Freiheit ist toll, wenn da bloß nicht die Verantwortung wäre.

Der Mythos von Adam und Eva im Paradies erzählt das sehr anschaulich und mancher mag seufzen: Wie schön wäre es doch, in einem Paradies zu leben, wo man nichts entscheiden und tun und verantworten muss, sondern in den Tag hinein lebt. Es ist sonnig und warm, eine schöne frische Quelle und das Essen wächst auf den Bäumen. 

Wirklich? Fänden Sie das toll. All inclusive, das ganze Leben lang. Ich fände den Gedanken furchtbar, wie ein Zombie durch die Welt zu stiefeln, ohne Bewusstsein, ohne Möglichkeiten, ohne Freiheit. 

Ich möchte selbst bestimmen, was ich denke, was ich tue und wen ich mag. Sie kennen vielleicht den Witz von als Adam im Paradies Eva fragt: „Liebst du mich?“ – Sie schaut sich um und sagt dann nur: „Wen denn sonst!“

Selber zu bestimmen im Leben ist anstrengend, dabei kann man Fehler machen und es bleibt immer unvollendet. Aber es ist menschlich. Im Paradies gibt es keine Freiheit. Nur hier, in unserer unvollkommenen Welt. Mit uns unvollkommenen Menschen. Gott hat sich damit arrangiert, dass seine Menschen nun jenseits von Eden leben. Und er lässt uns auch hier nicht alleine.

Predigttext am Sonntag, 20. September 2020, ist 1.Mose 2, 4b-15.
Pfarrer Treiber predigt jeden Sonntag um 10 Uhr in der Matthäuskirche Heilbronn-Sontheim.

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s